Knappentanz - Bergknappengruppe Burgberg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Knappentanz

In Peißenberg wurde der Knappentanz geschrieben, dessen Erstaufführung am 30.4.1972 in der Turnhalle in Burgberg erfolgte.

Der Peißenberger Sepp Pfleger machte das Burgberger Anliegen zu seinem eigenen und forschte in München nach den Grüntenbau-Wurzeln. Daraus entwarf und vertonte er dann, speziell für die Oberallgäuer jene 15 Tanzfiguren, die die Arbeit der Knappen darstellen: Sie zeigen den beschwerlichen Anmarsch hinter den Grünten und das Versammeln zum Gebet ebenso wie das Ausbrechen und Schürfen des Erzes, aber auch das Sprengen (zwei laute Kracherschüsse) und die Brotzeit mit kreisendem Bierkrug. Und am Ende stemmen die Knappen gar noch den „Berggeist" in die Höhe.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü